VERANSTALTUNG

deutsch | english

Programm

Freitag, 13. September 2013, 19:00 Uhr

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
INDUSTRIAL (Research)

Forschungsabteilung, 14. September 2013 – 26. Januar 2014

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
Requiem für eine Bank

Ausstellung, 14. September 2013 – 26. Januar 2014

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
Axel Braun – Zugunsten einer Gesellschaft von morgen, für die wir heute schon bauen

Installation, 14. September 2013 – 26. Januar 2014

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
Moving Types – Lettern in Bewegung

Ausstellung, 28. September 2013 – 02. März 2014, Eröffnung: Freitag, 27. September 2013, 19:00 Uhr

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
Ruhrban / Zwischenorte

Ausstellung, 09. Oktober – 17. November 2013, Eröffnung: Dienstag, 08. Oktober 2013,
19:00 Uhr

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
machina eX - Hedge Knights

Live-Adventure-Game, 03. – 05. Oktober 2013

NEW INDUSTRIES FESTIVAL:
Jens Heitjohann – I promise, I am the future

Performativer Rundgang, 13., 20., 27. Oktober, 03., 10. und 17. November 2013

NEW INDUSTRIES KONFERENZ: Geld und Schulden in der postindustriellen Welt
Konferenz, 16. – 19. Januar 2014

Anmeldung

Wir empfehlen bequeme Schuhe und wettertaugliche Kleidung, der Walk findet teilweise im Freien statt.

Anmeldung:

Begrenzte Teilnehmerzahl (maximal drei Personen pro Rundgang), Anmeldungen nur telefonisch unter 0231-47 63 668 (HMKV im Dortmunder U)

Eintrittspreis: 5 €, keine Ermäßigung

Der Rundgang ist wetterabhängig. Veränderungen werden von uns mitgeteilt.

Reservierte Karten müssen innerhalb von 5 Werktagen an der HMKV-Infotheke im Dortmunder U (Ebene 3) bezahlt und abgeholt werden.
Alternativ kann innerhalb von 5 Werktagen eine Überweisung auf das Konto des Vereins getätigt werden. Nach Geldeingang werden die Tickets auf Wunsch postalisch zugestellt.

Kontoinhaber: hartware projekte e.V.
Kontonummer: 291004431
BLZ: 440 501 99
Sparkasse Dortmund

NEW INDUSTRIES FESTIVAL: Jens Heitjohann – I promise, I am the Future – Performativer Rundgang

Dortmunder Unionviertel

13. Oktober 2013 | 13:00 Uhr
20. Oktober 2013
27. Oktober 2013
03. November 2013
10. November 2013
17. November 2013

Ab 13:00 Uhr findet alle 30 Minuten ein Rundgang statt (Dauer: ca. 2 Std 45 Min). Der letzte Rundgang beginnt um 17:00 Uhr.
Anmeldung: siehe linke Spalte


Wie prägen Geld und freier Markt unser Leben und Denken, unser Fühlen und Handeln?
Wie wirken sich ökonomische Abhängigkeiten auf unsere individuelle Entwicklung und unsere persönlichen Beziehungen aus? Welchen Einfluss hat Reichtum, welchen haben Schulden auf unseren je individuellen Möglichkeitsraum – in monetärer ebenso wie in moralischer Perspektive?
Ausgehend von diesen Fragen erarbeitete der Künstler Jens Heitjohann (Leipzig/Berlin) gemeinsam mit Dortmunder BürgerInnen einen Rundgang durch das Unionviertel – vorbei an Stätten des alten, des gegenwärtigen und des zukünftigen Wirtschaftens.

I promise, I am the future
ist ein begleiteter Rundgang im Stadtraum, der dazu anregt, einander zuzuhören, und der zum Nachdenken einlädt: Über den Wert von Arbeit und Geld, über Solidarität in der Gemeinschaft und über Versprechen, die wir nie gegeben haben und trotzdem gewillt sind zu halten. Zu den Orten, die besucht werden, gehören unter anderem eine Privatwohnung und das ehemalige, monumentale Verwaltungsgebäude des Stahlkonzerns Hoesch an der Rheinischen Straße.


Jens Heitjohann ist freischaffender Künstler in Grenzregionen zwischen Performance, Konzeptkunst und Medieninstallationen. In Dortmund hat er bereits 2012 im Rahmen der HMKV-Ausstellung Sounds Like Silence mit seiner Performance-Reihe In Begleitung im öffentlichen Raum für spannende Begegnungen zwischen Dortmunder BürgerInnen und den AusstellungsbesucherInnen gesorgt.


Das Projekt ist eine Koproduktion des Hartware MedienKunstVerein (HMKV) mit Urbane Künste Ruhr im Rahmen der Ausstellung Requiem für eine Bank und des New Industries Festival.

Konzeption und Regie: Jens Heitjohann
Dramaturgie: Aline Benecke, Christina Pfrötschner
Kurator: Fabian Saavedra-Lara
Beratung: Johanna-Yasirra Kluhs

Förderer:
Kulturbüro Stadt Dortmund
Ministerium für Familie Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW
Sparkasse Dortmund
DSW21

Medienpartner
ARTE Creative
De:Bug
Ruhrgestalten




Presse

Presse-Material zu diesem Programmpunkt finden Sie in unserem Presse-Bereich.