HMKV VIDEO DES MONATS

deutsch | english
© Artúr van Balen

Artúr van Balen / Tools for Action: Barricade Ballet

Dortmunder U | Ebene 3
Juni 2017

Artúr van Balen / Tools for Action
Barricade Ballet
HD-Video, 2016, 5:01 Min.

In der Serie HMKV Video des Monats stellt der HMKV im monatlichen Wechsel aktuelle Videoarbeiten internationaler KünstlerInnen vor. Im Juni läuft das Video Barricade Ballet von Artúr van Balen / Tools for Action.

Die Spiegel-Barrikade ist eine soziale Plastik aus silberfarbenen, aufblasbaren Würfeln, die innerhalb von Sekunden zur Barrikade zusammengebaut werden können. Die spielerischen Werkzeuge zum Abriegeln von Straßen wurden in wochenlanger Arbeit von Menschen in Dortmund gebaut, die sich gemeinsam gegen Fremdenfeindlichkeit und den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ am 4. Juni 2016 positionierten.

Die luftig leichten Skulpturen aus Klebeband, Klettverschluss und Isolationsfolie, die auch an Andy Warhols „Silver Clouds“ erinnern, fordern den Spieltrieb in Demonstrationen heraus, sie dienen als Schutz und als bildmächtiges Symbol des Widerstands gegen rechte Tendenzen in unserer Gesellschaft. Für den 4. Juni wurden 108 aufblasbare Würfel an interessierte Gruppen ausgeliehen, die selbst bestimmen konnten, wie sie die Würfel einsetzten: vom sichtbaren Protestzeichen bis hin zur gewaltfreien Blockade gegen den Neonaziaufmarsch.

Im Video Barricade Ballet werden Luftaufnahmen von Barrikade-Trainings mit mehr als 200 Teilnehmern und die Aktion am 4. Juni gezeigt, an dem die Dortmunder Polizei mit Messern gegen die Skulpturen vorging und sie in Stücke schnitt. Hier drängt sich die Frage auf, welche Werte in unserer Demokratie verteidigt werden.

Tools for Action ist eine Kunst- und Aktivist*innengruppe um Artúr van Balen. Seit 2012 bietet die Gruppe Workshops und Open Source-Anleitungen zur Herstellung aufblasbarer Skulpturen und zum Einsatz für politische Aktionen an. Sie glaubt dabei an gewaltfreien Widerstand, taktische Frivolität und die Macht der Poesie.

www.toolsforaction.net

Artúr van Balen, *1983 in Budapest, HU, lebt und arbeitet in Berlin, DE, und Den Haag, NL. 2002-2006 Studium der Philosophie (B.A), Universität Amsterdam, NL; 2008-2009 Environmental Art & Ceramic Design, Glasgow School of Art, Glasgow, GB; 2005-2011 Bildende Kunst, Universität der Künste, Berlin, DE. Ausstellungen u.a. 2014 Disobedient Objects, Victoria & Albert Museum, London, GB. www.arturvanbalen.net

Credits
Kamera: Jan Voges (Dokumentation 4. Juni 2016), regenfrei produktion (Luftaufnahmen)
Ton: Sander Manse
Schnitt: Artúr van Balen 2016

Aktion von Tools for Action in Kooperation mit dem Schauspiel Dortmund, dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Dortmund und dem Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

Gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung, dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Dortmund, der Koordinierungsstelle Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt Dortmund, LUSH Nächstenliebe, StadtbezirksMarketing Dortmund eV und einer Crowdfunding Kampagne. 

Text: Artúr van Balen


AKTUELLES VIDEO DES MONATS


NÄCHSTEN MONAT


LETZTEN MONAT