EVENT

deutsch | english

Marketenderin - Giveaways und Performances

PHOENIX Halle | 06/17/2006

Finissage des Projektes - initiiert und kuratiert von Dagmar Lippok (Hagen)
17. Juni 2006, 18:00 - 02:00 Uhr.

Es ist Schwindel in der Luft. Die Zeiten sind hart. Der Markt ist Krieg.

Ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum der Städte Dortmund, Köln und Gelsenkirchen

Videokunst, Objekte, Digitalkunst, Fotografie und Editionen von elf Künstlern werden im nähesten Umfeld der Fußball WM-Spiele 2006 angeboten und in Korrespondenz zu den üblichen Verkaufsständen platziert.

Marketender waren Händler im dreißigjährigen Krieg, die dem Heer, neben anderen zivilen Dienstleistern, in einem großen Tross folgten. Unter ihnen waren viele Frauen, die Lebensmittel und Ausrüstung zu Wucherpreisen an Kriegsleute, manche sich selbst verkauften.

“Marketenderin” bietet Schlachtenbummlern die Gelegenheit, durch eine Verkaufs-Performance als Kunstaktion mit existentiellen Themen in Berührung zu kommen. Freundliche Hostessen werden Sie beraten.

Den Auftakt des Kunstprojektes bildete die Einbindung in das “Stadion am Bahnhof” in Dortmund, am 2. Juni von Franz Beckenbauer offiziell eröffnet. Paola Anziché führte die Performance „Chinoiserie“ im Bahnhof auf.
Vom 10. Juni an taucht Marketenderin nacheinander in den drei Austragungsorten Dortmund, Köln und Gelsenkirchen vor den WM-Spielen auf.

Am 10. Juni am „Stadion am Bahnhof“ (Dortmund) auf dem Kunstrasenareal und auf dem Theater-Vorplatz im Rahmen von “Freundschaftsspiel” vor dem Spiel Trinidad-Tobago –Schweden. 30.000 Schweden haben Marketenderin auf dem Weg in das Stadion gesehen.

Am 14. Juni steht der Marketenderin-Wagen auf dem Roncalliplatz in Köln, um WM-Gäste mit Kunst „anzufüttern“ (13-20h). Die Inszenierung  ist Teil des FIFA FAN Festes 2006, vor dem WM Spiel Deutschland-Polen.

In Gelsenkirchen ist das Ensemble auf dem Bahnhofsvorplatz (10-15h) vor dem WM-Spiel Argentinien – Serbien-Montenegro zu finden (16. Juni). Die New Yorker Künstlerin Klara Hobza wird in beiden WM-Spielorten eine Flaggen-Performance aufführen.

Am 17. Juni in Dortmund: Finissage mit Video-Dokumentation und Performance vor der PHOENIX Halle im Rahmen von “Extraschicht”. Der Hartware MedienKunstVerein zeigt in der PHOENIX Halle die internationale Ausstellung “Glanz und Globalisierung. Fussball, Medien und Kunst” (bis 16. Juli 2006).

„Marketenderin“
Initiiert und kuratiert von Dagmar Lippok
Künstlerische Dokumentation:  Dagmar Lippok und Markus Rodler

Teilnehmende Künstler:
Paola Anziché (I) Robert Barta (D) Anetta Mona Chisa (CZ) Yvonne Diefenbach (D) Klara Hobza (USA) Jan Kotik (CZ) Dagmar Lippok (D) Sandra Mann (D) Trish Maud (USA) Anny Öztürk (D) Lucia Tcakova (SK) Hostessen (D).

Marketenderin wird gefördert von:
Kulturbüro Dortmund, Hartware MedienKunstVerein Dortmund (HMKV), Stadt Dortmund Regiebetrieb Stadtgrün, Kulturamt der Stadt Köln, FIFA WM Stadt Köln, Fritz Event Marketing GmbH Duisburg

Kontakt:
www.marketenderin.net
info@marketenderin.net

EVENTS

Sun, 9/22/2019
Public Guided Tour “The Alt-Right Complex”
16:00 | Dortmunder U



Fri, 10/25/2019
Opening "Artists & Agents: Performance Art and Secret Services"
19:00 - 22:00 | Dortmunder U