PROGRAMM

deutsch | english
| 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 |

4. November 2010
Veranstaltung | Union Gewerbehof

PhoenixTRAUM 2010

Schüler fotografieren den Strukturwandel in Dortmund und in der Region - Ausstellung der Ergebnisse des Projekts am Donnerstag, den 4.11.2010, 18 - 22.30 Uhr im Saal des Union Gewerbehofs, Rheinische Straße 143, Dortmund, Eintritt frei


11. Oktober 2010
Ausstellung | PHOENIX Halle

HMKV in der PHOENIX Halle Dortmund schließt am 10. Oktober 2010

Die PHOENIX Halle in Dortmund-Hörde wird vom HMKV seit 2003 als spektakulärer Ausstellungsort genutzt. Jetzt schließt mit "Arctic Perspective" die vorläufig letzte Ausstellung des HMKV in der Halle, die nur noch bis zum Jahresende durch die Stadt Dortmund vom Land NRW (NRW.URBAN) angemietet wird. Der HMKV hat in in den letzten acht Jahren insgesamt 15 große internationale Ausstellungen in der 2.200 qm große PHOENIX Halle Dortmund realisiert.


9. Oktober 2010 - 15. Oktober 2010
Workshop | WAM Medienakademie Dortmund

"Who the fuck ..." mit Caspar Walbeck

09.-10. und 13.-15. Oktober 2010, HMKV in der WAM Medienakademie Dortmund. "Who the fuck ..." ist ein mehrtägiger Workshop für max. 20 Teilnehmer ab 16 Jahren mit Caspar Walbeck veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein in Kooperation mit der WAM Medienakademie Dortmund.


24. September 2010 - 26. September 2010
Veranstaltung | PHOENIX Halle

Arctic Perspective Open Space Conference

Die Arctic Perspective Open Space Conference bringt vom 24. bis 26. September 2010 einige der bedeutendsten Persönlichkeiten aus der Arktis, aus dem Bereich von open space Technologien und der Medienkunst zusammen. Gemeinsam werden sie drei Tage intensiv die Situation in den zirkumpolaren Regionen reflektieren und eine kritische Debatte zum Thema führen.


17. September 2010 - 28. November 2010
Ausstellung | Dortmunder U

inter-cool 3.0: Jugend Bild Medien

Grime, Cosplay und Bling Bling: Über 70 renommierte MedienkünstlerInnen und debütierende Jugendliche zeigen in der großen interaktiven Ausstellung „inter-cool 3.0“ globale und lokale Bild- und Medienwelten von jungen Erwachsenen im Dortmunder U.


10. September 2010 - 12. September 2010
Workshop | Dortmunder U

"Zwischenräume" – Ein Stop-Motion-Projekt mit Caspar Walbeck

– Dieser Workshop muss leider entfallen – "Zwischenräume" – Ein Stop-Motion-Projekt ist ein dreitägiger Workshop für max. 20 Teilnehmer im Alter von 14 - 18 Jahren mit Caspar Walbeck, veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein.  


4. September 2010 - 5. September 2010
Workshop | Güntherstrasse 65

YouPrompt mit Caterine Val

YouPrompt ist ein zweitägiger Workshop für max. 8 Teilnehmer im Alter ab 16 Jahren mit Catrine Val veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein.


4. September 2010 - 5. September 2010
Workshop | Güntherstrasse 65

Display Workshop mit Olaf Val

Der Display Workshop ist ein zweitägiger Workshop für max. 12. Teilnehmer ab 16 Jahren mit Olaf Val (Kassel) im Dortmunder U, veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein.


4. September 2010 - 5. September 2010
Workshop | Güntherstrasse 65

Mignon Game Kit Workshop mit Olaf Val

Mignon Game Kit Workshop ist ein zweitägiger Workshop für max. 12 Jugendliche bis 16 Jahre. Der Medienkünstler Olaf Val (Kassel) leitet den Workshop.


23. August 2010 - 25. August 2010
Veranstaltung | Dortmunder U

E-CULTURE FAIR 2010

Die E-CULTURE FAIR 2010 zeigt vom 23. – 25. August in der zweiten Etage des Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität innovative Projekte aus den Grenzgebieten von Kreativwirtschaft, Forschung, kultureller Bildung und Medienkunst. Sie ist der erste Schritt einer auf Langfristigkeit angelegten Kooperation von drei Partnern, nämlich Virtueel Platform aus Amsterdam / Niederlande, BAM aus Gent / Flandern (BE) und medienwerk.nrw / Nordrhein-Westfalen (DE), veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein (Dortmund / DE).


20. August 2010 - 29. August 2010
Veranstaltung | Dortmunder U

ISEA2010 RUHR - 16th International Symposium on Electronic Art

Die ISEA2010 RUHR, 16th International Symposium on Electronic Art, gehört zu den wichtigsten internationalen Festivals für elektronische Kunst. 2010 kommt sie als ein Projekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 erstmals nach Deutschland und präsentiert in Dortmund, Essen und Duisburg aktuelle Entwicklungen der Medienkunst aus aller Welt. Die Beiträge wurden durch einen Peer-Reviewing Prozess von einer internationalen Jury aus mehr als tausend Bewerbungen ausgewählt. Die ISEA2010 RUHR Keynotes behandeln aktuelle gesellschaftspolitische Diskurse, die sich an den Schnittstellen zwischen Politik, Kunst und Informationsgesellschaft bewegen.


19. August 2010 - 5. September 2010
Ausstellung | Museum für Kunst und Kulturgeschichte u.a.

ISEA2010 RUHR - »Elektronische Atmosphären«

Mehr als 30 internationale KünstlerInnen und Künstlergruppen fordern die BesucherInnen der Ausstellung auf, einen neuen Blick auf Umweltphänomene, Fragen der Identität und den Umgang mit den allgegenwärtigen Social Media zu werfen. Wie klingt ein menschliches Haar? Welcher Blick verführt Ihre Vorstellungskraft? Wer bestimmt die Regeln in der digitalen Welt?


31. Juli 2010
Veranstaltung | PHOENIX Halle

Satellite / Border / Footprint. Workshop mit Lisa Parks (Santa Barbara, US)

Satellite / Border / Footprint ist ein Workshop mit Lisa Parks (Santa Barbara, US), veranstaltet vom HMKV im Rahmen von GrenzGebietRuhr. Öffentliche Vorträge laden am Samstag, 31. Juli 2010, ab 16:00 Uhr zum zuhören ein.


30. Juli 2010 - 5. September 2010
Ausstellung | Dortmunder U

TRUST

Vertrauen ist ein wichtiger Faktor in allen menschlichen Beziehungen und es ist die Grundlage zwischenmenschlicher Kommunikation. Wir vertrauen der Gültigkeit von Regeln, Codes und Konventionen und wir setzen Vertrauen in andere. Dasselbe gilt für Medien und technische Systeme, denen wir unsere Wünsche und Sehnsüchte anvertrauen. Mit Arbeiten von Seiko Mikami (jp), Carsten Nicolai (de), knowbotic research (ch/at/de), Milica Tomić (rs), Ariel Guzik (mx), Joan Leandre (es), Joyce Hinterding (au), Julien Maire (de/fr), Naeem Mohaiemen (bd), HC Gilje (no), Sophie Bélair Clément (qc/ca), Konrad Becker (at), Verena Friedrich (de), Antoine Schmitt (fr)


17. Juli 2010 - 18. Juli 2010
Workshop | HMKV, Güntherstr. 65, 44143 Dortmund

"Wir programmieren eine LED-Lampe" mit Karl-Heinz Jeron

Vorauss. 11 - 16 Uhr, HMKV Büro, Güntherstr. 65, 44143 Dortmund, U-Funkenburg. Wir programmieren eine LED Lampe ist ein zweitägiger Workshop für max. 12 Teilnehmer ab 12 Jahren mit Karl-Heinz Jeron veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein.


3. Juli 2010
Workshop | Dortmunder U

"Soccer goes VJ - Misch dein eigenes visuelles Fußballspiel" mit Desiree Förster

3. Juli 2010, ab 12 Uhr, HMKV im Dortmunder U "Soccer goes VJ - Misch dein eigenes visuelles Fußballspiel" ist ein eintägiger Workshop für max. 20 Teilnehmer ab 15 Jahren mit Desiree Förster veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein.


27. Juni 2010
Veranstaltung | PHOENIX Halle

Auslaufendes Rot. Rote.Ruhr: Ein Anti-Monument für die Rote Ruhr Armee. Präsentation von Christoph Schäfer

"Auslaufendes Rot. Rote.Ruhr: Ein Anti-Monument für die Rote Ruhr Armee, Präsentation von Christoph Schäfer am Sonntag, 27. Juni um 17:00 Uhr in der PHOENIX Halle Dortmund im Rahmen von B1|A40 - RUHR.2010


26. Juni 2010 - 27. Juni 2010
Workshop | Güntherstr. 65, 44143 Dortmund

"Wir bauen eine elektronische Miniorgel" mit Karl-Heinz Jeron

Wir bauen eine elektronische Miniorgel ist ein zweitägiger Workshop für max. 12. Teilnehmer im Alter von 10-15 Jahren mit Karl-Heinz Jeron (Berlin) veranstaltet vom Hartware MedienKunstVerein. 11 - 16 Uhr


18. Juni 2010 - 10. Oktober 2010
Ausstellung | PHOENIX Halle

Arctic Perspective

Arctic Perspective Initiative (API), ein internationaler Zusammenschluss von Individuen und Organisationen, richtet den Blick auf die globale kulturelle und ökologische Bedeutung der Polarregionen. Diese sind zugleich Zonen aktueller geopolitischer und territorialer Konflikte wie auch potentielle Räume transnationaler und interkultureller Kooperation. Die Ausstellung Arctic Perspective dokumentiert die Entwicklung einer mobilen Wohn- und Arbeitsstation, die für nomadische Nutzung, zur Messung von Umweltdaten und für medienbasierte Arbeit „on the land“ eingesetzt werden kann, weit weg von den festen arktischen Siedlungen. Gleichzeitig reflektiert die Ausstellung über die Beziehungen zu traditionellem Wissen und Kultur der Inuit. Inhaltliche Eckpunkte der Ausstellung sind Architektur, Geopolitik, Autonomie, Technologie und Landschaft.


29. Mai 2010 - 15. August 2010
Ausstellung | Dortmunder U

Building Memory – four films about architecture, monuments and community

Die Ausstellung Building Memory untersucht die Architektur(en) der Erinnerung. Vier international renommierte Videokünstlerinnen und –künstler – Yael Bartana (IL/NL), Miroslaw Balka (PL), Deimantas Narkevicius (LT) und Marcel Odenbach (DE) – setzen sich in filmischen Neuproduktionen mit der Architektur von Gedenkstätten und Mahnmalen, aber auch mit Medien als Orte für Erinnerung und Geschichte auseinander. 


14. Mai 2010 - 18. Juli 2010
Ausstellung | Dortmunder U

Agents & Provocateurs

Die Ausstellung zeigt provokative und aktivistische künstlerische Strategien, die während des Sozialismus in verschiedenen osteuropäischen Ländern entwickelt wurden. "Agents & Provocateurs" stellt die Frage, welches kritische Potential diese künstlerischen Strategien tatsächlich gehabt haben, und welche Bedeutung ihnen in anderen Kontexten bzw. heute – unter veränderten politischen Bedingungen – zukommt.


27. März 2010 - 30. Mai 2010
Ausstellung | Centre of Contemporary Art 'Znaki Czasu', Torun

Wach sind nur die Geister" - Über Gespenster und ihre Medien

Die Ausstellung „Wach sind nur die Geister“* - Über Gespenster und ihre Medien widmet sich einem auf den ersten Blick unzeitgemäßen Thema: Es geht um die Präsenz des Übernatürlichen, um die Anwesenheit von Geistern und eine durch technische Medien ermöglichte (Trans-) Kommunikation mit dem Jenseits.