WORKSHOP

deutsch | english

Satelliten Voyeurismus

PHOENIX Halle | 20. Juli 2007 - 22. Juli 2007

Der Workshop “Satelliten Voyeurismus” setzt sich kritisch mit Fragen der Produktion und Rezeption von Satellitenbildern auseinander.

Neben öffentlichen Vorträgen von internationalen Medienkünstlern, engagierten Wissenschaftlern und Vertretern kommerziell agierender Geodatenanbieter aus der Region, findet ein zweitägiger Workshop mit bis zu 12 TeilnehmerInnen statt.

Im Hands-On-Teil lernen die TeilnehmerInnen, wie mittels Computer, Soundkarte und Antenne Satellitenbilder von NOAA Satelliten empfangen werden können und sie erhalten die Möglichkeit, eigene Ideen und Projekte mit den anderen Teilnehmern zu diskutieren. Sowohl die Vorträge als auch der Workshop beschäftigen sich mit Fragen der bildnerischen Qualität von Satellitenbildern und natürlich geht es in der Veranstaltung auch um Themen wie Locative Media, GPS und GIS.

Der Workshop schafft die Grundlage für eine spätere Publikation und eine Dokumentation aktueller Medienkunstprojekte die sich mit Mapping, Satellitenbild und Satellitentechnologie auseinandersetzen.

Der Workshop wird gefördert durch
Der Ministerpräsident des Landes NRW
LAG Soziokultur NRW
Kulturbüro Stadt Dortmund


Programm

Fr, 20. Juli 2007 – ab 16.00 Uhr
Ankunft der Teilnehmer,
Interne Workshop Präsentationen

Sa 21 Juli 2007 – 11.00 – 16.00 Uhr
Öffentliche Vorträge, teilweise in Englisch

11:00 Uhr Francis Hunger (HMKV, Dortmund) „Einleitung: Einige Anmerkungen zum Erfolg von Google Earth“
In seinem Einführungsvortrag diskutiert der Künstler und Kurator Francis Hunger einige geschichtliche Aspekte der Entstehung von Geodatensystemen und wirft Fragen zur Verwendung von Satellitenbildern und deren Kombination mit Nutzer-generierten Informationen auf. Er bezieht sich in seinem Vortrag auf die aktuellen Veröffentlichung der amerikanischen Professorin für Filmwissenschaften Lisa Parks, die 2005 das Buch „Cultures in Orbit“ veröffentlicht hat, das eine der ersten Untersuchung der Verwendung von Satellitenbildern in den Massenmedien darstellt.

12.00 Uhr Daniel Schulz (IAIS Fraunhofer Institut) „Geomarketing“
Wie Geodaten erzeugt und zusammengeführt werden, um sie als Produkte zur Verfügung zu stellen, erläutert Daniel Schulz vom IAIS Fraunhofer Institut. Neben den allgemein bekannten Anwendungen wie Navigationssystemen oder zum Beispiel Google Earth werden Geodaten in einer Reihe weitere Softwareprodukte angewendet, die der Öffentlichkeit jedoch weniger geläufig sind: Von Logistiksystemen bis zur raumbezogenen Auswertung soziologischer Daten in der Sozialpolitik reichen mögliche Anwendungen. Schulz erklärt am Beispiel, wie Satellitenbilder mit vektorbasierten Informationen (Straßen, Gebäude) überlagert werden.

Pause 13.00-14.00

14.00 Uhr Régine Debatty (http://www.we-make-money-not-art.com,  Berlin) „Aktuelle Künstlerische Projekte mit Geodaten und Mappingsoftware“
Die Bloggerin und Autorin für internationale Kunstzeitschriften gibt einen einführenden Überblick über aktuelle Projekte, die sich kritisch mit Geodaten-Software auseinandersetzen und/oder sich ihrer bedienen. Sie wird u.a. auch entsprechende Projekte von Yves Degoyon, der vom HMKV im Rahmen des Readme 100 Festivals (2005) mit einem Produktionsstipendium gefördert wurde und die italienischen Netzkünstler 01.org, die in der Ausstellung „Glanz und Globalisierung“ (2006) vertreten waren, vorstellen.

15.00 Uhr Tristan Thielmann (Uni-Siegen) „Geomedialität: Neue A-Perspektiven auf den blauen Planeten.“
Dr. Tristan Thielmann, ist studierter Medienwissenschaftler, Medienwirt und Mediengestalter. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Mediengeographie“ des SFB/FK 615 „Medienumbrüche“ an der Universität Siegen. Sein Vortrag setzt sich mit den veränderten Raumperspektiven und Bildparadigmen auseinander, die durch den Einsatz von Geo-Datensystemen zunehmend in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken.

Interne Workshop Präsentationen (Bis 21.00 Uhr)


So 22. Juli 2007 – 11.00 – 16.00 Uhr
Interner Hands-On Workshop mit Thilo Elsner (Sternwarte Bochum/Amsat-DL)
“Satellitenbildern von NOAA-Satelliten mittels PC und einer Antenne empfangen”
Interne Workshop Präsentationen und Grillen

Mo, 23. Juli 2007
Abreise

Die Vorträge am Samstag, den 21. Juli 2007, sind öffentlich (keine Anmeldung erforderlich).


Über den Hartware MedienKunstVerein, Dortmund

Der HMKV dient als eine Plattform für die Produktion, Präsentation und Vermittlung und Kontextualisierung von zeitgenössischer und experimenteller Medienkunst. Die Aktivitäten des HMKV setzen sich, in verschiedenen Formaten, mit dem Thema “Augmented Space” auseinander: in Ausstellungen, Workshops, Performances, Symposien, Publikationen, Internetprojekten und Europäischen Forschungsprojekten. Der Erfolg des Workshops “How I learned to love RFID”, der im letzten Jahr im HMKV stattfand, und die Entwicklung populärer Geographie-Mappingsoftware führten 2007 zur Entwicklung des Workshops “Satelliten Voyeurismus”, konzipiert durch Francis Hunger.


Kontakt

Ausstellungs- und Veranstaltungsort:
HMKV at PHOENIX Halle
Hochofenstrasse/ Ecke Rombergstrasse
44263 Dortmund-Hörde

info@hmkv.de
www.hmkv.de
Tel: ++49.231.823106







TERMINE

Fr, 25. Mai 2018
Eröffnung „Korpys/Löffler ‐ Personen, Institutionen, Objekte, Sachen“
19:00 - 22:00 Uhr | Dortmunder U



Sa, 26. Mai 2018
Führung durch die Ausstellung „Korpys/Löffler“ mit den Künstlern
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 27. Mai 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 31. Mai 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 31. Mai 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 3. Juni 2018
Familiensonntag „Korpys/Löffler“
12:00 - 17:00 Uhr | Dortmunder U



So, 3. Juni 2018
Kinderführung „Korpys/Löffler“
15:00 Uhr | Dortmunder U



So, 3. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 7. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 10. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 14. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 17. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 21. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 24. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 28. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 1. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 5. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 8. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 12. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 15. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 19. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 22. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 26. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 29. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 2. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 5. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 9. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 12. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 16. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 19. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



GALERIE

Bildgalerie