VERANSTALTUNG

deutsch | english

Tina Tonagel: Himalaya Variations

Kino im Dortmunder U | 17. Juni 2011

Audiovisuelle Performance mit zwei Overheadprojektoren. Präsentation der NRW Medienkunststipendiatin 2010 Tina Tonagel

Die Künstlerin Tina Tonagel (Köln) entwickelt seit einigen Jahren experimentelle Arbeiten mit Overheadprojektoren. Ausgehend von zunächst rein visuellen Installationen, bei denen kinetische Aufbauten auf den Projektoren Bilder in Echtzeit erzeugen, ist die Künstlerin dazu übergegangen, diese raumbezogenen Installationen durch Klangelemente zu erweitern. Tina Tonagels „Himalaya-Variations“ ist eine audiovisuelle Performance mit zwei Overheadprojektoren. Auf die Auflageflächen der Projektoren werden selbstgebaute Klangerzeuger gelegt, diese Instrumente werden live gespielt und in Echtzeit visualisiert. So entsteht harmonische, experimentelle Musik, die mit den sich bewegenden projizierten Bildern korrespondiert.

Mit ihrer Performance im Dortmunder U präsentiert Tina Tonagel das Ergebnis ihrer Arbeit im Rahmen des vom Hartware MedienKunstVerein betreuten Stipendiums für Medienkünstlerinnen des Landes NRW aus dem Jahr 2010.

Himalaya Variations
Performance mit Tina Tonagel (Künstlerin, Köln)

Freitag, 17. Juni 2011, 18 Uhr

HMKV im Kino des Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund

Eintritt frei!




Presse

Presse-Material zu diesem Programmpunkt finden Sie in unserem Presse-Bereich.

TERMINE

So, 22. September 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Der Alt-Right-Komplex“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Fr, 25. Oktober 2019
Eröffnung "Artists & Agents: Performancekunst und Geheimdienste"
19:00 - 22:00 Uhr | Dortmunder U



GALERIE

Bildgalerie