Fiona Banner aka The Vanity Press: Pranayama Typhoon Soft Parts Wing Flap Fin

17. September 2022 - 29. Januar 2023 Dortmunder U, Ebene 3
noch 57 Tage

 

Der Ausstellungstitel verbindet das Wort „Pranayama“ – eine uralte Atemtechnik – mit dem Wort „Typhoon“, einem überwältigenden und immer häufiger auftretenden Naturphänomen, das gleichzeitig der Name eines hochmodernen Kampfflugzeugs ist. Die britische Künstlerin Fiona Banner aka The Vanity Press (*1966) präsentiert in dieser Einzelausstellung u.a. das Video Pranayama Organ (2021), das zwei aufblasbare militärische Flugzeugattrappen in Originalgröße zeigt: einen Typhoon-Kampfjet und einen Falcon. Im Morgengrauen erwachen beide Flugzeuge zum Leben, begleitet vom Sound einer eindringlichen Kirchenorgel. Sitzsäcke in Form von lebensgroßen Flugzeugteilen (Soft Parts: Wing, Flap, Fin, 2022) laden zum Verweilen ein, während sich ein Kampfflugzeug langsam mit Luft füllt und wieder in sich zusammenfällt.

Fiona Banner aka The Vanity Press lebt und arbeitet im Vereinigten Königreich. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit den Themen Gender, Konflikt, Sprache und Publikationen auseinander. Hierfür setzt sie eine Reihe von Medien ein, darunter Zeichnung, Skulptur, Performance und das bewegte Bild. Der Konflikt zwischen Sprache und ihren Grenzen steht im Mittelpunkt von Banners Arbeit. Sie gründete 1997 The Vanity Press mit ihrem Buch The Nam. Seitdem hat sie zahlreiche Werke veröffentlicht, einige in Form von Büchern, andere in Form von Skulpturen und wieder andere in Form von Performances. Im Jahr 2009 gab sie sich selbst eine ISBN-Nummer und registrierte sich als Publikation unter ihrem eigenen Namen.

 

Key Visual der Ausstellung „Fiona Banner aka The Vanity Press: Pranayama Typhoon Soft Parts Wing Flap Fin”, HMKV im Dortmunder U, 17. September 2022 – 29. Januar 2023. Bild: Fiona Banner aka The Vanity Press, „Pranayama Organ”, Productionshot, 2021. Foto: Voytek Ketz. Courtesy Fiona Banner aka The Vanity Press und Galerie Barbara Thumm, Berlin. Gestaltung: e o t Berlin.

 

Gefördert durch:

Presse-Material zu diesem Programmpunkt finden Sie in unserem Presse-Bereich.