Vorschau: Faţadă / Fassade

24. Oktober 2020 - 21. März 2021 Dortmunder U, Ebene 3

Ausstellung, Werkstatt, Diskursort und Gestaltung der Vertikale

Eröffnung: Freitag, 23. Oktober, 19:00 Uhr

Die Ausstellung Faţadă/Fassade lädt ein, die Vielfältigkeit der Stadt von einer neuen Seite kennenzulernen: Aufbauend auf dem gleichnamigen kollaborativen Kunstprojekt der Werkstatt Mallinckrodtstraße zur Rom*nja-Baukultur und der im September 2019 realisierten Neugestaltung einer Hausfassade in der Dortmunder Nordstadt richtet die Ausstellung den Fokus auf eine besondere Form von Architektur, die in den letzten 30 Jahren u.a. in Rumänien entstanden ist. Diese zeichnet sich durch expressive Fassaden aus, in denen sich viele verschiedene Gestaltungsformen wiederfinden. Außerdem sind die (Traum-)Häuser oft mit Kuppeln, Burgzinnen oder silbrig schimmernden Zwiebeldächern versehen. Neben zahlreichen Hausmodellen, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, wird während des Sommers 2020 auch eine Neugestaltung der Vertikale des Dortmunder U von Mitgliedern der Werkstatt Mallinckrodtstraße realisiert. Ein Veranstaltungsprogramm ermöglicht eine Vertiefung und Diskussion der vielen unterschiedlichen Aspekte des Projekts.

Ein Projekt von HMKV (Hartware MedienKunstVerein), Interkultur Ruhr und Werkstatt Mallinckrodtstraße

Mit Arbeiten des Teams Werkstatt Mallinckrodtstraße: Alex Ciurar, Cernat Siminoc, Christoph Wachter, Cristina Siminoc, Mathias Jud, Memo Ciurar, Vasile Siminoc u.v.a.

Kuratorische Begleitung: Inke Arns (HMKV) und Fabian Saavedra-Lara (Interkultur Ruhr)

Förderer und Kooperationspartner

Partner des Projekts: Djelem Djelem – Dortmunder Festival für Roma-Kulturen, u.v.m.

Gefördert durch: Fonds Soziokultur, Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Stadt Dortmund.

Der HMKV wird gefördert durch die Kulturbetriebe Stadt Dortmund / Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität.

Presse-Material zu diesem Programmpunkt finden Sie in unserem Presse-Bereich.